Fusion DAK mit BKK Gesundheit und BKK Axel Springer zum 01.01.2012 – Hinweis

Die neue Kasse heißt DAK Gesundheit und gehört dem Verband der Ersatzkasse an (vdek).

Das Besondere:
•    Es handelt sich um eine kassenartenübergreifende Fusion (vdek + BKK)
•    Die Versichertenkarten der ehemaligen BKK-Versicherten bleiben jedoch weiterhin gültig

Offiziell wurde mit Schreiben vom Dezember 2011 von der DAK darüber informiert, dass sich durch die Fusion am Abrechnungsverfahren nichts ändert. Alle Kostenträger IK-Nummern bleiben gleich und die bisher zuständigen Rechnungsadressen haben weiterhin Gültigkeit.

Nun wurde bekannt, dass für Versicherte der ehemaligen Betriebskrankenkassen ab Stichtag 01.01.2012 im Heilmittelbereich die Verträge bzw. Vergütungssätze des vdek anzuwenden sind. Ausschlaggebend für die Anwendung soll jeweils das Behandlungsdatum sein. Dies hat zur Folge, dass jahresübergreifende Behandlungsserien nach BKK- und vdek-Preisen gesplittet werden müssen.

Für Rückfragen stehen Ihre persönliche Ansprechpartner zur Verfügung oder unser Beratungsteam unter der Servicerufnummer (01 80) 3 21 01 80 (0,09 €/Min. aus dem Festnetz der deutschen Telekom, Mobilfunk-höchstpreis 0,42€/Min.). Gerne erreichen Sie uns auch per E-Mail an info[at]zrk.de.