Neue Funktionen für das Praxismanagement: azh TiM auf Erfolgskurs

Die Praxismanagement-Software azh TiM bietet Therapeuten mit ihrer aktuellsten Version ab sofort zahlreiche neue Funktionen. Die Auslieferung des neuen Serviceupdates an die Anwender erfolgte im Juli. Aber auch für jede Praxis, die bisher noch nicht mit azh TiM arbeitet, bietet azh TiM interessante Neuigkeiten.

azh TiM kann ab jetzt auch von Kurbetrieben genutzt werden

Highlights sind eine komfortable neue Druckverwaltung und praktischen Neuerungen bei der Terminplanung. Neu sind auch die Möglichkeit zur spezifischen Verwaltung des Rezepttyps „Kurarztverordnung“ sowie die Schnittstelle zur elektronischen Abrechnung azh Direkt.

Die neue Druckverwaltung in azh TiM erlaubt jetzt eine eigenständige und einfache Verwaltung der individuellen Druckvorlagen. Neben der Möglichkeit, aus beliebig vielen bestehenden Druckvorlagen auszuwählen, können nun auch eigene Vorlagen einfach generiert und kreiert werden. So findet die Praxis für alle denkbaren Ausdrucke die individuell passende Form für ein ansprechendes Druckbild.

Beim azh TiM Terminplaner wurden neue Konfigurationsmöglichkeiten umgesetzt, wie z. B. die flexible Farbgestaltung der Terminzellen oder zusätzliche Symbole. Die vereinfachte Übersicht aller Termine eines Patienten und der automatische Fokus auf den gerade neu angelegten Termin sorgen für einen schnelleren Überblick. Auslaufende Behandlungsserien erzeugen automatisch und rechtzeitig eine praktische Erinnerungsfunktion, sodass die Serie bei Bedarf verlängert werden kann.

 

Verwaltung von Kurarztverordnungen

Die „Verordnung des Kurarztes“ ist ein eigener Rezepttyp. Sie bezeichnet die ambulante Versorgungsleistung in den rund 400 anerkannten deutschen Kurorten nach § 23 Abs. 2 SGB V. In azh TiM wird der neue Rezepttyp in der Rezeptverwaltung und der Statistik als eigener Typ „Kur“ extra ausgewiesen. Therapeuten in Heil- und Seebädern sowie luftklimatischen Kurorten können nun alle Therapien, die im Rahmen einer Kurarztverordnung erbracht werden, schnell und einfach verwalten. Dabei werden beliebig viele Positionen im Rezeptwert und bei der Zuzahlung berücksichtigt. Der optionale Terminplaner von azh TiM unterstützt die Kureinrichtungen bei der professionellen Terminplanung in Abhängigkeit von Patient, Therapeut, Raum und Gerät mit Bezug zur jeweiligen Kurarztverordnung. Die Bedürfnisse kleiner Einrichtungen mit einem unregelmäßigen Aufkommen an Kurarztverordnungen werden dabei ebenso abgedeckt wie die großer Betriebe mit mehreren Dutzend Therapeuten.

 

Neue Schnittstelle zur elektronischen Abrechnung

Ebenfalls ganz neu ist die Schnittstelle zur elektronischen Abrechnung azh Direkt. Ohne Mehrkosten für die Anwender von azh TiM können nun die Abrechnungsdaten direkt aus azh TiM sicher und schnell an die azh übermittelt werden. Eine automatische Vorschlagsliste für alle abrechnungsfähigen Verordnungen sorgt für zusätzlichen Komfort. Im Fall einer drohenden Absetzung erfolgt eine qualifizierte Rückmeldung.

 

Mit dieser neuen Version zeigt azh TiM erneut einen Entwicklungsschritt, der für die Praxen einen sofort spürbaren Mehrwert schafft. Denn: Eine moderne und effiziente Praxisorganisation ist, neben modernsten Therapiemethoden, ausschlaggebend für den Erfolg einer Praxis. Weitere Informationen unter www.azh.de und www.azh-TiM.de.