Die 4. Fortschreibung der Empfehlungen nach § 126 Abs. 1 Satz 3 SGB V ist ab dem 01.07.2015 gültig.

Wesentlicher Fortschreibungsinhalt ist die weitere Aufnahme von Nachqualifizierungsmöglichkeiten für die fachliche Leitung für die Versorgungsbereiche 11A, 11B und 27A im Bestandsschutz. Leistungserbringer, die die in den Eignungskriterien vorgesehenen Anforderungen an die berufliche Qualifikation des fachlichen Leiters nicht erfüllen, erhalten so die Möglichkeit, die Nachqualifizierungen bis zum Ablauf der Bestandsschutzverlängerung im Jahr 2015 durchzuführen und auf diese Weise die für die fachliche Leitung erforderlichen Qualifikationen zu erwerben. Weiterhin wurden einige redaktionelle Ergänzungen sowie Konkretisierungen vorgenommen.

(Quelle: GKV-Spitzenverband)

Die neuen Empfehlungen sind ab dem 1. Juli 2015 anzuwenden und lösen die bisherigen Empfehlungen ab.

Eine Übersicht aller Änderungen, die konkret zum 01.07.2015 in Kraft treten, können Sie dem PDF "4. Fortschreibung der Anforderungen im Präqualifizierungsverfahren" entnehmen.
 
Wenn Sie sich zusätzlich über Details informieren möchten, so finden Sie auf der Internetseite des GKV-Spitzenverbandes alle erforderlichen Dokumente.