Neues Muster

Gesetzlich versicherte Patienten können Zuzahlungsbefreiungen erhalten.

 

Bei der Abrechnung der Rezepte müssen Heilmittelerbringer wie Krankengymnasten resp. Physiotherapeuten die Vorgaben der Gesetzlichen Krankenversicherer (GKV) einhalten. Gesetzlich versicherte Patienten können Zuzahlungsbefreiungen erhalten. Bei der Abrechnung der Rezepte müssen Heilmittelerbringer wie Krankengymnasten resp. Gesetzlich versicherte Patienten können Zuzahlungsbefreiungen erhalten.

Bei der Abrechnung der Rezepte müssen Heilmittelerbringer wie Krankengymnasten resp. Physiotherapeuten die Vorgaben der Gesetzlichen Krankenversicherer (GKV) einhalten. Gesetzlich versicherte Patienten können Zuzahlungsbefreiungen erhalten. Bei der Abrechnung der Rezepte müssen Heilmittelerbringer wie Krankengymnasten resp. Gesetzlich versicherte Patienten können Zuzahlungsbefreiungen erhalten. Bei der Abrechnung der Reze

Bitte

HIER

klicken


Blabla

Angebot zur Abrechnujtzjutkgsdienstleistung

Angebot zur Abrechnujtzjutkgsdienstleistung

Gesetzliche Grundlagen der Zuzahlungsbefreiung bei Krankengymnastik / Physiotherapie

Bundeseinheitliche Höchstpreise für HEILMITTEL ab 1.Juli 2019 ("Vergütungsvereinbarung")

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist am 11. Mai 2019 in Kraft getreten. Deshalb gilt ab 1. Juli 2019 je Berufsgruppe nur noch ein bundeseinheitlicher Vertrag, welcher für jedes Bundesland und jede Kassenart den jeweils höchste Preis, der für die jeweilige Leistungsposition/Gebührenpositionsnummer in einer Region des Bundesgebietes vereinbart worden ist, ansetzt (Höchstpreis).
 

Aktualisierungen Ihrer Positions-/Zuzahlungstabellen erfolgen dann im zweiten Schritt. Wenn Sie NOVENTI azh Kunde sind, finden Sie die Neuerungen in Ihrem Onlinecenter.
Die häufigsten Fragen mit Antworten zur Höchstpreisvereinbarung seit 01.07.2019 finden Sie hier!
TestLink

Besonderheiten und Ausnahmen bei der Zuzahlungsbefreiungen

Nachdem die Zuzahlungspflicht nur für Erwachsene gilt, müssen Kinder und Jugendliche keine Zuzahlungen leisten. Somit müssen und können Patienten vor Vollendung des 18. Lebensjahres keine Zuzahlungsbefreiungen erhalten. Auf der Heilmittelverordnung ist „Gebühr frei“ anzukreuzen – in der Regel kommt es bei fehlender Angabe, bei minderjährigen Patienten zu keinen Absetzungen der GKV.

Wenn die Heilmittel aufgrund von Schwangerschaftsbeschwerden oder der Entbindung erforderlich sind, müssen Schwangere keine Zuzahlung leisten.  Hier ist wichtig, dass der Arzt auf der Verordnung „Gebühr frei“ ankreuzt und ggf. den Vermerk „Schwangerschaft besteht“ anbringt.



Wie bereits erwähnt, gelten Zuzahlungsbefreiungen

je bis zum Ende eines Kalenderjahres. Nicht selten erstrecken sich  Physiotherapiebehandlungen  jedoch über ein Jahresende hinaus. Somit kann sich der Status eines Patienten über den Jahreswechsel ändern. Eine mögliche Konsequenz für die Heilmittelerbringer: Schwierigkeiten rund um die GKV-Abrechnungen.

Wir haben deshalb Empfehlungen zusammengestellt, mit welchen sich diesen vorbeugen lässt: Ab dem 1. Januar sollten Physiotherapeuten solange die Zuzahlung kassieren, bis der Patient eine neue Befreiung vorlegt. Eine Erstattung zu viel bezahlter Zuzahlungen kann der Patient bei seiner Krankenkasse anfordern.

Ändert sich der Zuzahlungsstatus des Patienten zum Jahreswechsel von „frei“ auf „pflichtig“, so ist folgendes zu beachten: für die 10,00 € Pauschale pro Verordnung ist der Behandlungsbeginn ausschlaggebend; für die 10%ige Zuzahlung das einzelne Behandlungsdatum. Verweigert ein Patient die Zahlung, sollte dies auf der Rückseite des Rezepts vermerkt und bei der Einreichung eine Kopie der schriftlichen Zahlungsaufforderung beigelegt werden. 

Damit die Höhe der geleisteten Zuzahlung bei der Abrechnung berücksichtigt werden kann, ist es wichtig, dass der Therapeut auf der Heilmittelverordnung im Feld „Gesamt-Zuzahlung“ den tatsächlich gezahlten Betrag angibt. Bei zuzahlungsfreier Abrechnung sind in dem Feld Nullen einzutragen.

Formular

Telematikinfrastruktur – Anbindung für PhysiotherapeutInnen

JA, ich möchte als Erstes unverbindliche Informationen zum TI-Paket erhalten!

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Mit der Angabe meiner personenbezogenen Daten und Anforderung der Informationen zum TI-Paket bestätige ich, dass die von mir vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten für Werbezwecke durch die NOVENTI HealthCare GmbH, Einsteinring 41-43, 85609 Aschheim, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Kontaktaufnahme erfolgt hierbei per Telefon (falls angegeben) oder per E-Mail. Die erhobenen Daten werden mit den anderen Unternehmen der NOVENTI Group geteilt. Zu der Noventi Group gehören die NOVENTI HealthCare GmbH und die NOVENTI Health SE. Mir ist bewusst, dass die mir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten inklusive der Erlaubnis, die Daten für Werbezwecke zu nutzen, die von mir erbrachte vertragliche Gegenleistung darstellt, welche ich für das unentgeltliche Bereitstellen der Informationen zum TI-Paket erbringe. Unabhängig davon, räumt mir die NOVENTI HealthCare GmbH die Möglichkeit des jederzeitigen Widerrufs der Nutzung meiner personenbezogenen Daten zu Werbezwecken für die Zukunft ein. Um hiervon Gebrauch zu machen, sende ich eine E-Mail an info@azh.de, um meinen Widerruf zum Ausdruck zu bringen.

Aktualisierungen Ihrer Positions-/Zuzahlungstabellen erfolgen dann im zweiten Schritt. Wenn Sie NOVENTI azh Kunde sind, finden Sie die Neuerungen in Ihrem Onlinecenter.
Die häufigsten Fragen mit Antworten zur Höchstpreisvereinbarung seit 01.07.2019 finden Sie hier!
Hier Herunterladen!
TestLink

NOVENTI azh Blog

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus den Bereichen Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege und natürlich über wichtige Regelungen im Gesundheitsbereich.
Wollen Sie die Informationen direkt bekommen? Abonnieren Sie kostenfrei unsere Newsletter:
 

Newsletter Heilmittel  Newsletter Hilfsmittel  Newsletter Pflege

Susanne Schneider

Seit 2014 ist die Marketing Managerin bei der NOVENTI im Markt Sonstige Leistungserbringer tätig. In enger Abstimmung mit dem Kundenservice, der Produktentwicklung und den Markt- und Kassenreferenten bereitet Susanne Schneider relevante Informationen und Beiträge für die unterschiedlichen Berufsgruppen auf.

Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text Test Text