Praxiseröffnung Physiotherapie

Selbstständigkeit im Bereich Physiotherapie

Selbständig zu arbeiten ist unter Physiotherapeutinnen und -therapeuten weit verbreitet. Eine Physiotherapiepraxis zu eröffnen sowie den Berufsalltag selbst kennzeichnen verschiedene Herausforderungen. Um diese sicher zu meistern, bietet die NOVENTI azh ein passendes Angebot.

Freiberufler oder Gewerbetreibende tragen Verantwortung: Selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten behandeln nicht nur Patienten, sie sind immer auch Kaufleute. Im Folgenden finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten, Geschäftsmodellen, Voraussetzungen und wertvoller Unterstützung in allen Bereichen.

Mobile Physiotherapie

Neben der klassischen Physiotherapiepraxis bieten selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten ihre Dienstleistungen auch als Mobile Physiotherapie an. Gemeint ist damit meist, dass sie bzw. er Patienten im Rahmen von Hausbesuchen behandelt, also zu ihnen kommt.

Eine Herausforderung dabei: Die gesetzlichen Krankenkassen erteilen keine ausschließliche Zulassung für Mobile Physiotherapie. Möchten Selbständige also Mobile Physiotherapie-Dienstleistungen mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, müssen sie über eine Kassenzulassung verfügen – und somit zuvor dieselben Voraussetzungen erfüllt haben wie Physiotherapeutinnen und -therapeuten mit Praxis. Dies sind weiter unten zusammengefasst. Ohne Kassenzulassung können Selbständige mit mobilem Physiotherapieangebot ausschließlich Patienten auf eigene Rechnung behandeln.
 

Physiotherapiepraxis kaufen

Das klassische Geschäftsmodell selbständiger Physiotherapeutinnen und -therapeuten: die eigene Physiotherapiepraxis.

Dafür müssen verschiedene rechtlichen und behördlichen Voraussetzungen erfüllt werden, auf die unten eingegangen wird. Zudem muss Inventar angeschafft werden, bedarf es einer Grundausstattung mit Hilfs- und Pflegemitteln sowie Kommunikationsmaßnahmen, um die Praxis bekannt zu machen und den Patientenstamm aufzubauen. Christine Donner, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland BED e.V. beziffert laut der Seite für Existenzgründer die Kosten für die Neueröffnung einer Praxis auf 35.000 – 65.000 Euro. Für die Höhe entscheidend seien der Standort, die Ausstattung sowie die Vorstellungen des Praxisinhabers. Eine Alternative zur Neueröffnung ist, eine etablierte Physiotherapiepraxis zu übernehmen. 

 

Was Physiotherapeutinnen und -therapeuten für die Selbständigkeit benötigen

Wenn das Geschäftsmodell gewählt ist, die Finanzierung steht, doch bevor es richtig losgehen kann sind weitere Schritte zu erledigen: Um mit den gesetzlichen Krankenversicherern abrechnen zu können, benötigen selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten ein Institutskennzeichen.

Die sogenannte IK-Nummer ist bundesweit einheitlich und besteht aus 9 Ziffern. Sie dient den Krankenversicherern dazu, Abrechnungsdaten eindeutig zuordnen zu können. Die zuständige Arbeitsgemeinschaft Institutskennzeichen (ARGE IK) vergibt auf Antrag IK-Nummer an selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten. Hilfreiche Tipps zum Institutskennzeichen finden sich in den Abrechnungstipps der NOVENTI azh. Für die Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenversicherern benötigen selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten außerdem eine Zulassung des Landesverbands der Krankenkassen. Die Voraussetzungen: die Physiotherapeutin bzw. der -therapeut hat die erforderliche Ausbildung abgeschlossen, hat eine Erlaubnis, die entsprechende Berufsbezeichnung zu führen, verfügt über entsprechend ausgestattete und ausreichend große Praxisräume und erkennt die geltenden Vereinbarungen für die Versorgung der Krankenversicherten an. Dies schreibt das fünfte Buch des Sozialgesetzbuches fest, welches den regulatorischen Rahmen für die gesetzliche Krankenversicherung vorgibt. Entsprechende Zulassungsempfehlungen hat der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen formuliert. Selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten müssen Mitglied in der Berufsgenossenschaft sein, damit etwaige Unfälle abgesichert sind. Um selbständig oder gewerblich durchzustarten, ist außerdem eine Anmeldung beim Finanzamt zwingend. Weiter muss dem Gesundheitsamt die Aufnahme der selbständigen Tätigkeit angezeigt werden. Eventuell besteht darüber hinaus eine Rentenversicherungspflicht für die oder den Selbständigen. Hinsichtlich der Vermarktung von Physiotherapie-Dienstleistungen bestehen enge Vorgaben des Gesetzgebers; Werbung für die Praxis oder Mobile Physiotherapie sollte diesen Regeln unbedingt folgen. Sonst drohen Geldstrafen. Hilfreich sein können außerdem eine Berufshaftpflichtversicherung, Wissen über steuerspezifische Details wie die Physiotherapie Umsatzsteuer, sowie zum Beispiel im Falle einer Zweitpraxis über Gesellschaftsformen.

Viele Fragen? Wir haben Antworten für Sie Sich im Dickicht aus Pflichten und Vorgaben zurechtzufinden – nicht ganz einfach. Besonders nicht, wenn es um das Wohl der Patienten statt um Formalitäten und Organisation gehen soll. Mit der NOVENTI azh können Sie in praktisch allen Bereichen auf Unterstützung setzen. Das Paket für Existenzgründer Physiotherapeutinnen und -therapeuten umfasst einen Abrechnungsvertrag und eine Lizenz der Praxissoftware azh TiM mit einem Modul für die Befundung.

Bei der Antragsstellung zum Beispiel auf Kassenzulassung sowie in Rechtsfragen unterstützen Sie die führenden Verbände ZVK, VPT und IFK e.V. Darüber hinaus können Sie auf eine langfristige Vertretung der Interessen Ihres Berufsstands gegenüber Kostenträgern, Ärzten, Verwaltung und Patienten zählen. Die maßgeschneiderte Praxissoftware azh TiM unterstützt Ihren Arbeitsalltag auf allen Ebenen, etwa bei der Patientenverwaltung, Rezeptprüfung, Terminplanung, Befunderhebung, dem Führen eines digitalen Kassenbuchs und vielem mehr. Damit bietet NOVENTI azh eine wertvolle Unterstützung für selbständige Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowoe modernem Praxismanagement. 

Für den erfolgreichen Start in die Selbständigkeit unterstützt Sie NOVENTI azh mit einem Rundum-Angebot:

Was können wir für Sie tun?
Ihre Kontaktdaten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.