« zurück zum Blog

Entlassmanagement - Sonderregelungen bis 24.11.2022

Die Sonderregelungen zum Entlassmanagement gemäß § 2a Abs. 2 der Heilmittelrichtlinie sind an die Gültigkeit der genannten SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung angebunden. 

Gemäß § 9 Abs. 1 wurde das Außerkrafttreten der SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung auf den 25.11.2022 verschoben, so dass die Sonderregelungen § 2a Absatz 2 der Heilmittel-Richtlinie noch bis zu diesem Zeitpunkt anwendbar sind.

Die Verordnungsmengen des Heilmittelkataloges (i.d.R. 6er oder 10er Verordnungen) sind für die Verordnungen im Rahmen des Entlassmanagements nicht einschlägig, da sich die zulässigen Verordnungsmengen beim Entlassmanagement an dem gesetzlich festgelegten Versorgungszeitraum (7 bzw. 14 Tage) orientieren.

Folgende Sonderregelungen Entlassmanagement gelten bis zum 24.11.2022:

  • Behandlungsbeginn: 7 Kalendertage nach Entlassung
  • Abschluss der Behandlung: 21 Kalendertage nach Entlassung
  • Verordnungszeitraum: 14 Kalendertage

Romina Hafensteiner 

Seit 2015 arbeitet die Persönliche Ansprechpartnerin bei der NOVENTI azh srzh zrk im Kundenservice Abrechnung für die Leistungserbringer im Heilmittelbereich. Die Expertin für Abrechnung mit gesetzlichen Kostenträgern steht den Kunden dabei telefonisch und über das OnlineCenter bei Fragen zu Ihrer Abrechnung und bei allgemeinen Fragen zu neuen gesetzlichen Vorgaben oder Änderungen zur Seite.

NOVENTI azh Blog

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus den Bereichen Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege und natürlich über wichtige Regelungen im Gesundheitsbereich.
Wollen Sie die Informationen direkt bekommen? Abonnieren Sie kostenfrei unsere Newsletter:
 

Newsletter Heilmittel  Newsletter Hilfsmittel  Newsletter Pflege